Logo aktuelles uber_uns landesgruppen login login
Logo





Datenschutzerklärung

Der VÖI Verband Österreichischer Ingenieure (im Folgenden „VÖI“) informiert im Folgenden über die stattfindende Verarbeitung personenbezogener Daten und kommt damit seinen Informationspflichten nach. Der VÖI verwendet personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie der Zurverfügungstellung der weiteren Inhalte und der Abwicklung angebotener Leistungen erforderlich ist. Der VÖI verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere dem anwendbaren Datenschutzrecht (Datenschutzgesetz – DSG, Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO).

Über uns:
Verantwortlicher für die Verarbeitung ist: VÖI Verband Österreichischer Ingenieure, Eschenbachgasse 9, 1010 Wien, Österreich. Sie erreichen uns telefonisch unter +43 1 587 41 98 und per E-Mail unter: office@voi.at

1. Wozu der VÖI personenbezogene Daten verarbeitet (Zwecke und Rechtsgrundlagen)
Betrieb unseres Webauftritts: berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Bereitstellung/Verbesserung und der Aufrechterhaltung des Betriebs sowie der Datensicherheit unseres Webauftritts. Dazu setzen wir auf unserer Website Cookies ein, nähere Informationen finden Sie unter Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung. Bei jedem Zugriff auf unseren Webauftritt übermittelt Ihr Computer (Endgerät) bestimmte Informationen, um Ihnen den Besuch der Website zu ermöglichen, wobei diese Informationen je nach verwendetem Browser und Betriebssystem bzw. deren Einstellungen variieren können:
• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit der Anfrage
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
• Inhalt der Anforderung (abzurufende Seite/Inhalt)
• Zugriffsstatus/HTTP(S)-Statuscode
• jeweils übertragene Datenmenge
• Website, von der die Anforderung kommt
• Browser und Browsereinstellungen
• Betriebssystem und dessen Oberfläche
• Sprache und Version der Browsersoftware

Wir verwenden diese Daten (Logfiles) für den ordnungsgemäßen Betrieb unseres Webauftritts, insbesondere um Fehler der Website festzustellen und zu beseitigen, um die Auslastung der Website festzustellen und um Anpassungen oder Verbesserungen vorzunehmen. Diese Daten werden dabei nur für die Zeit der Nutzung der Website gespeichert, sofern nicht eine längere Speicherung erforderlich ist, um die Sicherheit und Funktionsfähigkeit des Webauftritts zu gewährleisten (Regelspeicherdauer 14 Tage).

Newsletter: Sie haben die Möglichkeit, über unseren Webauftritt verschiedene Newsletter zu abonnieren, Rechtsgrundlage ist die Einwilligung in den Erhalt des Newsletters (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Sie jederzeit widerrufen können. Als Mitglied des VÖI erhalten Sie von uns Informationen über die Tätigkeiten und Neuigkeiten des Verbands per E-Mail auf Grundlage der Mitgliedschaft (Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO).
Eine Abmeldung ist jederzeit möglich (Link in jedem Newsletter oder über die Homepage. Gerne können Sie sich auch an uns wenden, siehe unsere Kontaktdaten).

Erbringung von Lieferungen und Leistungen sowie Kundenbetreuung in diesem Zusammenhang (Vertrieb unserer Produkte, Angebot von Dienstleistungen, insb. Veranstaltungen und Seminare sowie Verwaltung dieser Leistungen): Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Erstellung eines Angebots etc.; Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und auch für die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Rechnungsausstellung etc.; Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erforderlich. Ohne die dafür erforderlichen Daten können wir den Vertrag nicht abschließen und auch keine Leistungen erbringen.

Mitgliederverwaltung: Der VÖI verarbeitet Daten zum Zweck der Mitgliederverwaltung auf der Grundlage des Beitritts bzw. als vorvertragliche Maßnahme von Beitrittswerbern (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Ohne die dafür erforderlichen Daten (wozu uns auch das Vereinsgesetz verpflichtet) können wir ein Mitglied nicht aufnehmen und auch keine Leistungen erbringen.

Kontaktaufnahme: Bei der Kontaktaufnahme mit dem VÖI (z. B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden die gemachten Angaben des Anfragenden für die Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage verarbeitet. Grundlage ist die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

2. An wen übermitteln wir personenbezogene Daten?
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur in den folgenden Fällen:
• soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind;
• soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen bzw. für die Interessenwahrung erforderlich ist (z. B. Erfüllungsgehilfen, die wir zur Abwicklung von Verträgen einsetzen; Zwecke der Normung);
• mit Ihrer Einwilligung;
• an Unternehmen, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste unterstützen; diese Diensteanbieter werden als Auftragsverarbeiter tätig, welche die Daten nur nach unseren Weisungen verarbeiten dürfen;
• soweit dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist
In Frage kommen in den oben genannten Fällen dabei insbesondere folgende Dritte: interne Stellen des VÖI, die im Rahmen der Abwicklung der Tätigkeit die Daten notwendigerweise erhalten müssen (zuständige Abteilung), IT-Dienstleister, Vertrags- oder Geschäftspartner, die an der Lieferung oder Leistung mitwirken, Zustelldienste, Druckereien, Banken (zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs), Rechtsvertreter, Gerichte (im Anlassfall), Wirtschaftstreuhänder/Steuerberater, zuständige Verwaltungsbehörden, insb. Finanzbehörden, Versicherungen bei Eintritt eines Versicherungsfalles.

Manche der oben genannten Empfänger befinden sich außerhalb Österreichs oder verarbeiten dort Ihre personenbezogenen Daten. Das Datenschutzniveau in anderen Ländern entspricht unter Umständen nicht dem Österreichs. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten jedoch nur in Länder, für welche die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen (z. B. „EU-US Privacy Shield“) oder wir setzen Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau haben. Dazu schließen wir beispielsweise Standardvertragsklauseln ab (diese sind auf Anfrage verfügbar).

3. Cookies
Bei Nutzung unseres Webauftritts werden so genannte „Cookies“ auf Ihrem Endgerät gespeichert. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Ein Cookie enthält den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden sowie Informationen über das Alter des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungszeichen („Cookie-ID“). Cookies helfen uns dabei, unseren Webauftritt zu verbessern und Ihnen optimierte Services anbieten zu können; wir setzen Cookies in Übereinstimmung mit der anwendbaren Rechtslage ein (Art 5 Abs 3 ePrivacy-RL; § 96 Abs 3 TKG 2003).
Wenn der alleinige Zweck die Durchführung der Übertragung einer Nachricht über ein Kommunikationsnetz ist oder, wenn dies unbedingt erforderlich ist, damit wir einen Dienst, der vom Benutzer ausdrücklich gewünscht wurde, diesen Dienst zur Verfügung stellen kann, werden Cookies ohne Ihre vorherige Einwilligung verwendet bzw. gesetzt. Vor der Verwendung aller anderen Cookies, die einen Personenbezug haben, holen wir Ihre Einwilligung ein, und zwar über Ihr aktives Verhalten (siehe unseren Cookie-Banner).
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.

Deaktivierung von Cookies
Bitte beachten Sie, dass eine Deaktivierung der Cookies die Funktionalität unserer Website einschränken kann. Zur Verwaltung von Cookies ermöglichen Ihnen die meisten Browser, alle Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen bzw. nur bestimmte Arten von Cookies zu akzeptieren. Sie können auch einstellen, dass Sie jedes Mal gefragt werden, wenn eine Website ein Cookie speichern möchte. Es ist auch ganz einfach, Cookies zu löschen, die von einem Browser bereits auf Ihrem Endgerät gespeichert wurden. Die Verfahren zur Verwaltung und Löschung von Cookies sind unterschiedlich, je nachdem, welchen Browser Sie verwenden:

Mozilla Firefox
Internet Explorer
Google Chrome
Safari

4. Wie lange speichern wir Ihre Daten?
Wir speichern personenbezogenen Daten grundsätzlich so lange, wie es nötig ist, um die Erfüllung der oben genannten Zwecke sicherzustellen bzw. solange wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Dabei ist Folgendes zu beachten:
Bei Verträgen: Bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung oder bis zum Ablauf der für den Verantwortlichen geltenden Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungs- und gesetzlichen Aufbewahrungsfristen; darüber hinaus bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden. Insbesondere mind. 7 Jahre zum Nachweis der Erfüllung steuer- und abgabenrechtlicher Pflichten (BAO). Bei Leistungen, bei denen Schadenersatzforderungen gemäß ABGB oder aus anderen Titeln (z. B. Produkthaftung) geltend gemacht werden können, für die erforderliche Dauer (zwischen 3 und 30 Jahren).

Bei Anfragen (Kontaktaufnahmen), Newslettern, Verwaltung der Mitgliedschaft: Personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig bekannt geben, werden von uns zweckgebunden für die Erbringung der damit verbundenen Leistungen und für die Dauer des Nutzungs- bzw. Mitgliedschaftsverhältnisses gespeichert, ausgenommen eine längere Speicherdauer ist für Zwecke der Erfüllung einer vertraglichen Verpflichtung oder für die Geltendmachung bzw. Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich.

5. Ihre Rechte
Sofern die jeweiligen gesetzlich vorgegebenen Voraussetzungen vorliegen, können Sie die folgenden aufgezählten Betroffenenrechte geltend machen:
• Recht auf Auskunft: Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, und Auskunft über diese Daten und die Informationen gemäß Art. 15 DSGVO verlangen
• Recht auf Berichtigung, wenn wir unrichtige oder unvollständige Daten über Sie verarbeiten (Art. 16 DSGVO)
• Recht auf Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten, wenn die Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegen
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO)
• Recht auf Datenübertragbarkeit Ihrer uns bereitgestellten Daten, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder auf einem Vertrag (Art. 6 Abs. 1 lit. b) beruht, dessen Vertragspartei Sie sind und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO)
• Bei Verarbeitungen, die auf ein (nicht überwiegendes) berechtigtes Interesse gestützt werden, haben Sie das jederzeitige Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO). Bei Verarbeitungen zum Zweck der Direktwerbung besteht dieses Recht ohne Einschränkungen
• Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widerrufen, bitte wenden Sie sich an uns (Kontaktdaten siehe oben). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt
• Beschwerderecht: Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer für Sie zuständigen Aufsichtsbeho¨rde (in Österreich: Datenschutzbehörde), insbesondere im EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt oder Ihre Betroffenenrechte verletzt wurden.

6. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Da diese Hinweise der jeweils aktuellen Rechtslage unterliegen und unsere Verarbeitungstätigkeiten Änderungen unterworfen sein können, behalten wir uns vor, diese Datenschutzerklärung entsprechend anzupassen.

Stand: 24.05.2018